Die Zukunft im Nagermonitoring

HYGiTEC Permanent-Monitoring ist ein softwaregestütztes Modul zur funktechnischen Schadnagerüberwachung und eine Erfindung von KAISER MEDIA.

Jede Schadnagerstation (Mäusebox, Rattenbox oder Lebendfalle) kann mit einem Sendemodul (Neu und rechts unten) ausgestattet werden, die auf Wärmebewegung reagiert. Die Sendeeinheiten werden über Spezial-Batterien gespeist, die bei Normalbetrieb im Mittel ca. 2 Jahre halten. Das Signal wird von einem Empfangsmodul (GSM-Box mit integrierter Datenkarte - links oben) registriert und rund um die Uhr (Intervalle einstellbar) via Internet versendet. Das PCO-Unternehmen wird per E-Mail über die Meldung informiert. Wie oft, ist einstellbar. Die Überwachungshoheit bleibt beim Fachmann.

So kann auf jede „echte“ Befallsmeldung sofort reagiert und in jedem Einzelfall gezielt nachgegangen werden.

Das hat natürlich den Vorteil, dass die Kontrollintervalle reduziert werden können. Weniger Kontrollen kann auch mehr Zeit für andere umsatzrelevante Tätigkeiten bedeuten. Und der betreuende Techniker weiß genau, welche Köderstation (Barcode wird gemeldet) sich bemerkbar gemacht hat. Außerdem ist ein exakter Nachweis im Rahmen der Dokumentation möglich, welche Köderstation sich wann und wie oft gemeldet hat.

Dadurch sind auch fachliche Rückschlüsse auf die Gesamtsituation im Objekt des Endkunden denkbar, z.B. wo Köderstationen entfernt werden können, weil dort keine Schadnageraktivität festgestellt werden konnte oder wo Köderboxen evtl. zusätzlich aufgestellt werden müssen. Und das alles ohne Einsatz von Giftködern.

Die Entwicklung und Produktion erfolgt in Deutschland. Es werden ausschließlich sehr hochwertige Bauteile verwendet. Die Adressierung der einzelnen Funkchips erfolgt über IPv6. Dadurch bringt jede Sendeeinheit ihre eindeutige ID mit (MAC-Adresse). Beim Batteriewechsel bleibt diese bestehen. Daraus resultiert, dass sich bei der Erstinstallation alle Sendeeinheiten automatisch an der GSM-Box anmelden und nicht extra in der Software registriert werden müssen (Autopairing). Deshalb ist auch die Erweiterung einer bestehenden Installation sehr einfach.
Jede Sendeeinheit setzt in einem frei definierbaren Intervall (z.B. 24h) eine Statusmeldung ab. Bei jeder Statusmeldung wird der aktuelle Batteriestatus mit abgefragt. Dadurch wird sicher gestellt, dass der SBK jederzeit über die Funktionaliät des Systems informiert ist und kann bei eventuellen Ausfall von Komponenten kurzfristig reagieren.

Informieren Sie sich bitte bei unserem Exclusiv-Vertrieb: Frowein GmbH & Co.KG